Die spektakulärsten Safari Urlaube in Afrika

Es ist kein Geheimnis, warum eine Safari unsere Wunschliste für eine spektakuläre Urlaubsreise anführt – Das Übernachten in wahrhaftig verträumten Luxuszelten, unvergleichliche Sternen- und einmalige exotische Tierbeobachtungen – Abenteuer und Erholung pur. In diesem Artikel wollen wir Ihnen einmal die spektakulärsten afrikanischen Safari Urlaube vorstellen.

Angama Mara, Kenia

Wenn Angama Mara so aussieht wie in der imposanten Kinoverfilmung von „Out of Afrika“, dann ist es, weil es so ist. Szenen aus dem Film wurden in den Ngong Hills auf diesem Grundstück, das am westlichen Rand des Massai Mara National Reserve liegt, gedreht. Daß diese neu gebaute Lodge die Idee von Steve und Nicky Fitzgerald ist, den Köpfen von „Behind and Beyond“, erzählt Ihnen alles, was Sie über den Luxus hier wissen müssen. Die beiden Camps mit jeweils 15 Suiten sind ebenso beeindruckend wie die Aussicht von den Terrassen aus über die Oloololo Steilhänge mit Blick auf das weite Great Rift Valley. Die Innenausstattung der Lodges ist eine interessante Mischung aus Massai inspiriertem Mauerwerk und Kolonialzeitelementen, überdacht mit Stroh und in Nairobi hergestellte Leinwand. Wer ein unvergeßliches Safariabenteuer in Kenia sucht sollte sich definitiv für Angama Mara entscheiden.

Wildnissafaris Hoani, Skelettküste, Namibia

Möchten Sie die Serengeti gegen den Sand eintauschen? Die Küstenwüste, die das nordwestliche Namibia ausmacht, ist eine rauhe, mondähnliche Landschaft aus Wanderdünen und kargem Terrain, in der Elefanten, Giraffen, Hyänen und sogar Löwen ihr Zuhause finden. Beobachten Sie dieses Schauspiel der Natur aus einer der acht Zelt-Suiten im Wanness Safaris Hoanib Camp, von deren Decks Sie auf ein nahe gelegenes Wasserloch blicken können. Alternativ können Sie aber auf täglichen Pirschfahrten in die abgelegene Wildnis mit dem Jeep und erfahrenen Wildhütern aufbrechen. Planen Sie eine Weile zu bleiben? Trips von drei oder mehr Nächten beinhalten einen Flug (wetterabhängig) über die Skelettküste, eine felsige Küste, die mit Kap-Robbenkolonien und Offshore-Wracks übersät ist.

Virunga Lodge, Ruanda

Wenn es um Wildtierbeobachtungen in Afrika geht, dann gibt es zwei der wohl bekanntesten in Ruanda: die Big Five natürlich und die vom Aussterben bedrohten Berggorillas, die sich in den nebelverhangenen Nebelwäldern des Ruandas Volcanoes National Park verstecken. Die 10 Stein Bandas (so nennt man die Behausungen dort), die die Virunga Lodge von Volcanoes Safaris ausmachen, bieten, was viele für eine der besten Aussichten der Welt halte – Die Kammlinie thront über den Zwillingsseen Bulera und Ruhonda, sowie den Virunga Vulkanen. Hier führen Experten geführte Touren in das zentrale Hochland Afrikas, wo Gäste einen Vulkan besteigen, goldene Affen beobachten oder zu den wenigen Glücklichen zählen können, die in der Nähe des leider im weniger werdenden Ostafrikanischen Berggorillas sitzen.

Chinzombo Camp, Sambia

Sie müssen an Bord eines Bootes gehen und den Luangwa Fluß überqueren, um dieses Safari-Camp mit seinen sechs beindruckenden Villas zu erreichen. Dieser Resort gehört wohl zu den luxuriösesten im Portfolio von Norman Carr Safaris, und ist der perfekte Auftakt zu einer Woche (oder mehr) auf dem Wasser. Das ca. 60 Hektar umfassenden Areal des Camps mit seinen privaten und direkten Zugängen zum South Luangwa National Park laden zu abenteuerlichen Safaris geradezu ein. Die Lodges mit ihrem offen gestalteten Räumen und erhöhten Wasserfront-Terrasse bieten ein ideales Ambiente zum Beobachten von Nilpferden, Warzenschweinen und anderen Wildtieren die faulenzend in der Nähe sind. Das ruhige, ökologisch schicke Design unterstreicht das Naturschutzelement von Chinzombo, das beispielsweise einen großen Anteil an der Wiedereinführung von Spitzmaulnashörnern in der Region hatte und gleichzeitig eine neue Art von Safari in das oft übersehene Sambia bringt.

Singita Grumeti Serengeti Haus, Tansania

Die fünf schon glückselig lauschigen Lodges, die Singita Grumeti in Tansania umfassen, werden immer wieder für ihre Einsamkeit, Intimität und ihren Service gelobt, ganz abgesehen von ihrer unschlagbaren Lage in der Nähe des Serengeti-Nationalparks und der großen Migration Route. Das exklusive Serengeti House mit seinen acht verträumten Suiten ist besonders für seinen privaten Tennisplatz, Safaris und Ausflüge zu Pferde, aber auch und im besonderen Maße für seinen „Infinity-Pool“ mit Blick auf die Ebenen bekannt. Ein privates Fahrzeug und ein Führer stehen zur Verfügung, wann immer Sie in den Busch wollen, sowie ein Koch, Gastgeber und persönliche Mitarbeiter, die auf Ihre Rückkehr warten.

Nelson Mandela Center für Versöhnung Villa, Südafrika

Südafrika ist vielleicht nicht die bekannteste Adresse für Safari Lodge-Erlebnisse aber das „Nelson Mandela Center for Reconciliation“ ist definitiv einen Besuch wert. Der ehemalige Landsitz für den ehemaligen Präsidenten ist jetzt ein Privathaus, in dem Sie und 11 Mitglieder Ihrer engsten Familie und Freunde sich zurückziehen können. Das Haus wurde nach Mandelas Wünschen gestaltet, mit einem einfachen, aber raffinierten Look, der regionale Materialien, afrikanische Handwerkskunst und die Art von einladender Atmosphäre, die einem der beliebtesten Friedensstifter der Welt würdig ist, hervorhebt. Dazu gehören unter anderem auch ein privater Koch und Butler Service, ein beheiztes Hallenbad mit Blick auf ein Wasserloch und regelmäßige Besuche im nahegelegenen Shambala Private Game Reserve. Dort können Sie die Tag- oder Nachtsafaris, Buschwanderungen, Picknicks und eine Kreuzfahrt zum Sonnenuntergang unternehmen, oder nachts eben einfach nur die Sterne am klaren Himmel beobachten.