Die besten Orte in Großbritannien noch vor dem BREXIT zu besuchen - Teil 2

zurück zu Teil 1

Cornwall

Cornwall ist eine Grafschaft der Widersprüche. Es gibt Mythen und Geheimnisse – Vom Nebel bedeckte Klippen und scharfe, schroffe Felsen, die aus unruhigen Wellen herausragen. Dazu gesellen sich dort in der Landschaft friedliche Buchten, verschlafene Städte und sonnige Strände voller Surfer. Begeben Sie sich auf die Suche nach König Arthur in Tintagels romantischer Ruine auf einer Klippe, bevor Sie entlang der Küste nach Boscastle und zum Museum für Hexerei und Magie reisen – es ist die älteste und größte magische Sammlung der Welt, die Heimat von gruseligen Spiegeln, mumifizierten Katzen, Glückspilzen und Zaubersteinen. Sehen Sie sich ein Stück mit dem Atlantik als Kulisse im Minack Theatre an, bestaunen Sie großartige Kunstwerke in der Tate St. Ives und lassen Sie sich im „The Hidden Hut“ ein frisch zubereitetes Festmahl unter dem Sternenhimmel schmecken. Spazieren Sie dann bei Ebbe über den Damm zum St. Michael’s Mount, verlieren Sie sich in den „Lost Gardens of Heligan“ und erkunden Sie Cornwalls Antwort auf Kew Gardens; das Eden Project mit seinen riesigen Wäldern und Landschaften unter Glaskuppeln. Dieser Teil des Landes ist ein überzeugendes Argument dafür, noch vor dem BREXIT Großbritannien zu besuchen.

Yorkshire Sculpture Park

Auf einem bahnbrechenden neuen Kunstpfad sind vier führende Galerien sowie Ausstellungen im Freien zu sehen, die Yorkshire sozusagen als das führende Skulpturenziel auszeichnen. Das Henry Moore Institute, das Hepworth Wakefield, die Leeds Art Gallery und der Yorkshire Sculpture Park sind die Hauptattraktionen der ersten Yorkshire Sculpture International, die vom 22. Juni bis 29. September 2019 stattfindet. In der Nähe befindet sich das perfekt erhaltene viktorianische Dorf Saltaire als ein ideales Ausflugsziel. Besucher können das Kunstzentrum und das große Einkaufszentrum Salts Mill, sowie die neu eröffnete Salt Beer Factory besuchen – eine beeindruckende Brauerei, ein Musiklokal und ein Food-Hub, die von den lokalen Ossett Brewery ins Leben gerufen wurden.

Bristol

Egal zu welcher Zeit des Jahres, Bristol sollte man auf jeden Fall noch vor dem BREXIT Großbritanniens besuchen. Der erste Containerpark der Stadt befindet sich in der neuen Wohngegend Wapping Wharf. Hier finden Sie einige der besten Bars und Restaurants der Stadt in einer idyllischen Umgebung am Wasser. Probieren Sie die saisonale & prägnante Küche im Box-E und probieren Sie auf jeden Fall auch die kreativen modernen Biere von Wild Beer Co. Übernachten Sie hier in Bristols coolstem neuen Hotel, dem „Artist Residence“ – einer in Brighton gegründeten Boutique Kette, die sich nach der Renovierung eines denkmalgeschützten Hauses, einer ehemalige Schuhfabrik, befindet.

Lake District

Der Lake District ist Englands größter Nationalpark und die Inspiration für unzählige Künstler und Dichter. Er ist der letzten Landschaften in Großbritannien, die zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurden. Es gibt jede Menge Naturwunder zu entdecken, darunter Englands größter See (Windermere mit 14,8 Quadratkilometern) und der höchste Berg (Scafell Pike mit 978 Metern). Zu den Top-Restaurants zählen L’Enclume, The Forest Side und The Samling. Moderne Unterkünfte werden durch das preisgekrönte „Another Place“, einem schicken neuen Hotel am Ufer des Lake Ullswater, untermauert.

Glastonbury

Sie haben keine Tickets für Glastonbury 2019 erhalten? Es gibt immer noch viele gute Gründe, sich in diese interessante, spirituelle Ecke von Somerset zu begeben, die das ganze Jahr über für Hippie-Stimmung sorgt. Besuchen Sie das weltberühmte Festival in der Glastonbury High Street, um sich mit Heilkristallen, Zaubersprüchen, ethischer Hautpflege und keltischem Schmuck zu versorgen. Erkunden Sie die Ruinen der Glastonbury Abbey und trinken Sie einen Schluck Heilwasser aus den Chalice Well-Gärten, bevor Sie den steilen Aufstieg zum Tor in Angriff nehmen. An einem klaren Tag können Sie kilometerweit von oben sehen, wo sich der denkmalgeschützte Turm befindet. Es ist reich an Geschichte und Legende und im Laufe der Jahrhunderte ein bedeutendes Wahrzeichen für Heiden und Christen. Jetzt ist es ein friedlicher Ort zum Sitzen und zum Nachdenken.

Winchester

Winchester ist als Ausflugsziel für einen Tagestrip von London aus. Im Sommer 2018 ist die Zahl der Wochenendausflüge in die hübsche Domstadt laut Trainline um 115 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen – und das aus gutem Grund. Nach einem kurzen Spaziergang vom Bahnhof aus finden Sie genug trendige Bäckereien, Brunch Lokale, Bars und Pubs, um jeden Besucher rundum zufrieden zu stellen. Verpassen Sie nicht Hoxton Bakehouse für Scandi-inspirierte Leckereien, Overdraft für Craft Ales und The Black Boy, die sich durch einen besonderen Charme und Atmosphäre auszeichnen. Besuchen Sie anschließend die riesige Kathedrale, die filmwürdigen historischen Straßen, die einst von Jane Austen und John Keats durchstreift wurden. Unternehmen Sie in die engen Einkaufsstraßen mit ihren eigenständigen Boutiquen einen Bummel und anschließend die Ruinen einer mittelalterlichen Burg und den Fluss Itchen, der sich wie gemalt in die üppige Landschaft Hampshires einbettet.